Waldbewirtschaftung und Holznutzung 2020


Waldbesitzer stehen vor der Entscheidung welche nicht nur wirtschaftliche Aspekte, sondern auch eine emotionale Komponente beinhaltet, überlasse ich meinen Wald sich selbt oder betreibe ich aktive Waldbewirtschaftung.

Derzeit ist die Aktive Waldbewirtschaftung eindeutig die bessere Wahl. Resignation ist keine Lösung für Probleme.

Der Holzpreis erholt sich Januar 2020 im vergleich zum Frühjahr/ Sommer 2019 wie erwartet. Aktuelle Holzpreise können sie jederzeit bei uns telefonisch erfragen.

Dies sollte für jeden Waldbesitzer ein Signal sein, aktiv zu werden,

  • Durchforstungen vorzunehmen,
  • Bestände zu erschließen um bei Schadholzanfall effizienter agieren zu können,
  • alte Käfernester nochmals "Rändeln" um noch versteckte Schädlinge aus dem Wald zu schaffen,

und so das Käferrisiko für den kommenden Frühjahr und Sommer zu reduzieren, und eine bessere Wassserversorgung für den verbleibenden Waldbestand zu erziehlen. Durch vermehrten Lichteinfall nach gezielten Durchforstungen ist auch die Chance auf eine natürliche Verjügung des Waldes größer, abgesehen von den Jagdlichen Aspekten.

Weiter soll auch das Ziel verfolgt werden ganzjährig Holz für die Industrie zu produzieren um deren Zwangskäufe im Ausland niedrig zu halten und somit den Holzmakt stabiler zu machen.

Rufen Sie uns an, gern beraten wir Sie vor Ort.

zurück